Tiefseeausstellungen

Das Tiefseefischen betrifft nicht nur alle Hobby-Angler und die Fischereibranche, sondern kann auch ganz anders genutzt und Interessierten nähergebracht werden. So lassen sich sehr gut Ausstellungen, Dokumentationen und andere Kulturprogramme organisieren.

Für viele besonders interessant sind die noch relativ unbekannten Lebewesen, die sich in den Tiefen der Meere befinden. Was für eine Art von Tieren ist dort vorzufinden, kennen wir welche und gibt es vielleicht sogar Fotografien oder Bilder? Kein Wunder, dass Tiefseeausstellungen extrem beliebt sind.

Die Tiefseeausstellung Senckenberg

Wenn Sie sich für die Pflanzen, Tiere und verschiedenen Biotope der Tiefsee interessieren, dann sollten Sie bei Gelegenheit die Tiefseeausstellung Senckenberg in Dresden, im japanischen Palais besuchen. Dort befinden sich naturhistorische Sammlungen und u.a. eine fantastische Ausstellung über den Lebensraum der Pottwale, Riesenkalmare, der gruseligen Anglerfische usw. Entdecken Sie noch viele weitere außergewöhnliche Tiere aus den Meeren auf der ganzen Welt. Und wenn Sie eine Pause brauchen oder Ihre Kinder bei einer Kinderführung sind, bieten die Ausstellungen auch ruhige und entspannte Plätze, wo Sie problemlos sitzen und z.B. den Bonus auf onecasino-bonus.de einlösen können. Auch hier gibt es Online Casino Spiele, die sich mit dem Thema „Meerestiere“ verbinden lassen.

Die Ausstellung ist insgesamt in 8 Rubriken eingeteilt. Entdecken Sie u.a folgende interessante Themen:

  • die Ökosysteme der Tiefsee
  • Leuchtende Fische mit riesigen Zähnen wie der Anglerfisch, der vielen aus „Findet Nemo“ bekannt ist
  • durchsichtige Tintenfische
  • Riesige Kalmare, die sogar Walen gefährlich werden können
  • Lebensgefährliche, fleischfressende Quallen

Die Ausstellung ist für jede Person jeden Alters geeignet und gerade für Kinder super spannend. Was gerade auch für Erwachsene interessant ist, sind die Einblicke in die 100 Jahre alte Forschung im Bereich der Tiefsee, die von Senckenbergarbeitern durchgeführt wurde.

Das Beste: Die Ausstellung ermöglicht Besuchern eine virtuelle U-Boot-Tauchfahrt der „Mariana 10914“. Und falls Sie sich nicht selbst die Texte durchlesen möchten, dann können Sie an einer Führung oder sogar Kinderführung teilnehmen, um die interessantesten Fakten zu erfahren.

Der Besuch der Tiefseeausstellung Senckenberg lohnt sich also in jedem Fall!